Buch- und Filmtipps

Archive for the ‘Romane’ Category

von Veronika Grohsebner

Verlag Veronika Grohsebner, Wien, grohsebner@gmx.at, facebook.com/veronikagrosebner

für Burschen und Mädchen ab 14 Jahren: die 3 sensationellen Bücher aus der spannenden Coleman Reihe 1, 2 und 3!!

Nach dem Mord an einem VIP ist der Täter rasch gefasst: Er ist Mitglied einer Gang. Daraufhin entführt der Bandenchef einen Polizisten und droht mit dessen Ermordung. Benjamin Coleman, Rekrut der Special Troops, nimmt an der fieberhaften Suche nach dem Entführten teil…

Plötzlich wird Ben in eine unerwartete Rolle gedrängt. Kein Wunder, sein Glaube hilft ihm, eine glaubwürdige Persönlichkeit zu sein…“

Immer noch befindet sich der Homie von der East Side Crew im Gefängnis.

Immer noch ist der Polizist in der Hand des Bandenchefs. Benjamin Coleman und seine ungewöhnlichen Verbündeten versuchen, die Wahrheit über die rätselhaften Geschehnisse…

Advertisements

von Rudolf C. Grill (Autor), Erna Kaletta (Autor)

  • 202 Seiten
  • Verlag: Patrimonium (15. Mai 2018)
  • ISBN-10: 9783864171048
  • ISBN-13: 978-3864171048
  • ASIN: 3864171040

Mit Glauben und Gottvertrauen und »ohne Hass gegen die Vertreiber« verließ Familie Grill ihr Heimathaus und den Böhmerwald. Beim letzten Vaterunser in der Bauernstube vor dem Kreuz Christi und den Gnadenbildern weinten auch die Männer. So erinnert sich Rudolf Grill, der damals noch keine 6 Jahre alt war. Erna Kaletta beschreibt Not und Armut im Barackenlager und die ungewisse Zeit danach. War es Schicksal oder doch Gottes Führung? Die große Familie glaubte an die Liebe Gottes und fand eine neue Heimat in Schönstatt.

 

Von Manfred Spitzer

  • 320 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (1. März 2018)
  • ISBN-10: 3426276763
  • ISBN-13: 978-3426276761

Ein neuer verstörender Weckruf von Sachbuch-Bestseller-Autor Manfred Spitzer: Einsamkeit ist eine Krankheit mit fatalen Folgen für Körper und Seele.

 

Wer einsam ist, erkrankt häufiger als andere an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen und Demenz. Einsamkeit ist zudem ansteckend und breitet sich wie eine Epidemie aus – nicht nur Singles und Alleinstehende sind davon betroffen, sondern auch Verheiratete! Einsamkeit ist die Todesursache Nummer eins in den westlichen Ländern, so Manfred Spitzer. Diese alarmierende Botschaft wird mittlerweile weltweit von zahllosen wissenschaftlichen Studien bestätigt, die auch deutlich machen: Einsamkeit ist mehr als Alleinsein.

Manfred Spitzer beschreibt in seinem neuen Buch erstmals, warum Einsamkeit ein Krankheitsverursacher ist, wie krankmachende Einsamkeit und soziale Isolation aussehen und welch gravierenden Einfluss das auf die Gesundheit, auf Körper und Seele der Betroffenen hat. Der streitbare Psychiater will damit eine Gesellschaft aufrütteln, die Einsamkeit immer noch als erstrebenswertes Wellnessangebot für gestresste Zeitgenossen betrachtet.

Merken

Depression ist keinen Krankheit. Neue Wege, sich selbst zu befreien

Josef Giger-Bütler

  • Verlag: Beltz; Auflage: Originalausgabe (10. September 2012)
  • ISBN-10: 3407859406
  • ISBN-13: 978-3407859402; 214 Seitren; 19.95 Euro

41mvTJnPY9L__BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_SX385_SY500_CR,0,0,385,500_SH20_OU03_Der Autor schlägt einen völlig neuen Weg ein, der den Betroffenen Mut macht, sich aus ihrer depressiven Entwicklung selbst zu befreien: Indem er der Depression das krankhafte, dämonisch-unverständliche nimmt und sie mit der persönlichen Lebensgeschichte des Einzelnen verknüpft. Ein Buch auch für Angehörige und alle, die mehr darüber wissen wollen.

Die Depression gilt als seelisches Volksleiden – Tendenz zunehmend. Sie wird vorwiegend medikamentös behandelt, aber nur bei der Hälfte der depressiven Menschen mit Erfolg. Mit seinem neuen, erfolgreichen Ansatz grenzt Josef Giger-Bütler die Depression von Trauer, Angst, Burnout und Verbitterung ab und zeigt uns, wie sie sich beim Betroffenen entwickelt. Er betont, dass die Depression keine Krankheit ist, sondern ein falsch gelerntes und damit falsch gelebtes Leben, aus dem sich jeder befreien kann.

Gratwanderungen. Priester unter zwei Diktaturen.

Hermann Scheipers

St. Benno Verlag, http://www.st-benno.de

Nr. 9783746237688
9.95 Euro Hermann Scheipers
204 Seiten, 13 x 20,5 cm, gebunden, mit S/W-Abbildungen

grat8Prälat Scheipers kann in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiern. Er ist der letzte Zeitzeuge der inhaftierten Priester im KZ Dachau. In seinem Buch schildert er sein Leben unter zwei Diktaturen. Als Priester wurde er erst von den Nazis, dann in der DDR der »staatsfeindlichen Hetze« beschuldigt.

Schlagwörter: ,

Drei Schwaben auf Romfahrt

Otto Schmid

  • 71 Seiten
  • Verlag: Fe-Medienverlag; Auflage: 1 (21. Dezember 2012)
  • ISBN-10: 3863570472
  • ISBN-13: 978-3863570477; 6.95 Euro

41f78bCg0JL._SL500_AA300_Anno 1888 ergriff ein Trio aus dem Schwabenland die Gelegenheit, sich an der in München ausgeschriebenen Pilgerfahrt nach Rom zu beteiligen. Der zufällig aufgefundene Bericht darüber gibt eine authentische Momentaufnahme jener Zeit, einen interessanten Einblick in die Lebenswelt von damals und oft überraschende und höchst amüsante Anekdoten. Nicht zuletzt spiegelt er die religiösen und kirchlichen Verhältnisse der damaligen Zeit wider. Ein Hoffnungszeichen für die Erneuerung der Kirche heute nach dem Grundsatz: „Man kann die Kirche nicht reformieren, ohne sie zu lieben“ (Dom Guéranger). Es wäre schade, wenn dieses Zeitzeugnis verloren gegangen wäre!

 

Schlagwörter: , ,

Selber schuld!: Ein Wegweiser aus seelischen Sackgassen

Raphael M. Bonelli

  • 336 Seiten
  • Verlag: Pattloch (1. März 2013)
  • ISBN-10: 3629130283
  • ISBN-13: 978-3629130280

41mtaY6vlnL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_Heute verdrängen wir nicht mehr Sexualität, sondern Schuld: Klopft das Schuldgefühl an der Türe des Bewusstseins, geben wir schnell die heiße Kartoffel an andere weiter. Eltern, Lehrer, Ehepartner – alle sollen schuld sein, nur damit wir uns nicht schuldig fühlen müssen. Beim Wiener Psychiater Raphael M. Bonelli legt sich die Unschuld auf die Couch. An vielen Fällen aus seiner Praxis zeigt er: Fremdbeschuldigung und Selbstmitleid machen unfrei, bitter und oft auch wirklich krank. Der korpulenten Patientin ist klar: »An meinem Gewicht ist meine Familie schuld!« Der Ehemann schiebt den Seitensprung, bei dem er ertappt wurde, seiner bigotten Umgebung in die Schuhe, denn: »Ein gesunder Mann braucht das!« Und der überführte Dopingsünder sieht sich als Opfer der Medien. Bonellis Therapievorschlag lautet: Persönliche Schuld erkennen und selbst Verantwortung für das eigene Tun übernehmen. Wer zu einem schmunzelnden „Selber schuld!“ bereit ist, kann auch leichter anderen verzeihen.

Schlagwörter: , , ,